Dharmalehrer

Öser BünkerLama_Oeser_2007 006_1

wohnt in Münster. Die Dharmagruppe wurde von ihm Sommer 2001 gegründet. Die Praxis der Meditation begann er in der Tradition des Zen und war Schüler von Taisen Deshimaru Roshi (1914 – 1982). Nach dessen Tode praktizierte er auf der Suche nach einem neuen Meister mit verschiedenen Zenlehrern. Schließlich traf er 1986 Gendün Rinpotsche (1918 – 1997), einen tibetischen Meditationsmeister, der in Frankreich lebte, und wurde sein Schüler. Er meditierte unter seiner Anleitung mehrere Jahre in Zurückgezogenheit und erhielt von ihm gemeinsam mit vielen anderen die Übertragung der Kagyü Tradition.

Webseiten:
www.bodhisattva-training.de / www.mahakarunayoga.de


 

Drubtschol14_drubschtog-wangmo

kam 1983 von Düsseldorf nach Italien in die neugegründete buddhistische Dorfgemeinschaft Bordo, wo sie den Buddhismus kennenlernte und Zuflucht nahm. Sie hat zwei Kinder, die dort aufgewachsen sind, und inzwischen auch eine Enkelin. Nach 16 Jahren in Bordo nahm sie in Laussedat (Frankreich), dem Retreatzentrum Gendün Rinpotsches, an zwei Dreijahresretreats teil. Seit Sommer 2008 lebt sie im Dharmazentrum Möhra.


 

Tsültrim Wangmotsueltrim

ist buddhische Nonne, Schülerin von Gendün Rinpotsche. Sie hat 20 Jahre, in der von ihm gegründeten Klostergemeinschaft Kundröl Ling, Frankreich, praktiziert. Dort hatte sie die Gelegenheit unter seiner Leitung längere Zeit in Zurückziehung zu verbringen. Sie lebt und praktiziert heute im Wohnprojekt Möhra in Thüringen.


 

L1280091_1

Namröl

Drubla Namröl hat etliche Jahre in Zurückziehung im Kloster von Gendün Rinpotsche in Frankreich (Auvergne) verbracht, dort auch die Nonnengelübde genommen – und lebt nun seit Dezember 2011 im buddhistischen Zentrum Möhra in Thüringen.

 


 

Lodrö Thayel3-lodroe-thaye


ist buddhistischer Mönch und absolvierte zwei traditionelle Dreijahresretreats unter der Leitung von Gendün Rinpotsche. Anschließend begab er sich nach Absprache mit seinem Lehrer für weitere 9 Jahre in ein Langzeitretreat. Nach anderthalb Jahren Klosterzeit in Le Bost (Frankreich) lebt er seit Februar 2009 im Dharmazentrum Möhra, wo er seine Praxis fortsetzt und begonnen hat, den Dharma weiterzugeben.


 

Yeshe SangmoLama Yeshe Sangmo

leitet das Dharmazentrum-Möhra in Thüringen. 1985 begegnete sie ihrem Lehrer Gendün Rinpotsche, unter dessen Leitung sie von 1991 bis 97 zwei traditionelle Dreijahresretreats durchführte. Im Anschluss verbrachte sie in der Klostergemeinschaft Dhagpo Kündröl Ling in der Auvergne/ Frankreich ein weiteres Jahr im Einzelretreat. Sie unterrichtet im gesamten deutschsprachigen Raum.


 

Drubscho, Lodrö und Yeshe wohnen und arbeiten im Dharmazentrum Möhra.

Webseite: www.dharmazentrum-moehra.de

Tsültrim und Namröl wohnen im Wohnprojekt Möhra.

Webseite: www.wohnprojekt-moehra.de